Die Schulberatung der HLS

Das Schulberatungsteam der Hans-Leipelt-Schule besteht aus Juliana Baumgartner und dem Schulpsychologen Johannes Fieger. Beide arbeiten eng zusammen und vermitteln im Bedarfsfall an weitere Beratungseinrichtungen.

Die Schulberatung ist grundsätzlich…

  • freiwillig. Eine Beratung verspricht dann Erfolg, wenn die Ratsuchenden selbst zu Veränderungen motiviert sind.
  • Streng vertraulich. Beratungslehrer unterliegen der Schweigepflicht und dem Datenschutz. Informationen werden nur mit dem ausdrücklichen Einverständnis der Betroffenen weitergegeben.
  • unabhängig und neutral. Beratungslehrer orientieren sich an den Interessen/Anliegen der Ratsuchenden.
  • kooperativ. Beratungslehrer unterstützen, informieren und suchen gemeinsam mit den Ratsuchenden nach realistischen Lösungen.
  • ressourcenorientiert. Es werden nicht nur Probleme und Schwierigkeiten gesehen, sondern das Augenmerk wird auch auf vorhandene Stärken, Kenntnisse, Fähigkeiten und Interessen gelegt.
  • kostenlos

Im Bereich der pädagogisch-psychologischen Einzelfallberatung werden unter anderem diagnostische Verfahren angewendet (z.B. die Durchführung von Schuleignungs-, Begabungs- oder Konzentrationstests) und, darauf aufbauend, erfolgt die Einleitung individueller Interventionsmaßnahmen, auch in Zusammenarbeit mit den Lehrkräften der Schule und weiteren Beratungseinrichtungen.

Das Schulberatungsteam – Juliana Baumgartner und Johannes Fieger

Beratungsteam 2023/24 


Weiterführende Links und Hilfsangebote bei Depression und Ängsten


Unsere Inklusionsbeauftragte - Frau Simone Wünsche

wünsche

Uns ist es als Schule ein großes Anliegen, Inklusion zunehmend mehr Realität werden zu lassen und betroffenen Schülern und deren Eltern die nötige Unterstützung anzubieten.

Was bedeutet „Inklusion“?

Inklusion heißt, Jugendliche mit und ohne Förderbedarf lernen gemeinsam. Ein besonderer Förderbedarf besteht z.B. wegen einer Seh- oder Hörbeeinträchtigung, wegen Schwierigkeiten beim Sprechen, wegen einer körperlich-motorischen oder emotional-sozialen Einschränkung oder einer chronischen Krankheit.

Ich stehe ich unseren Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern als „Bindeglied“ zwischen Schulleitung, Lehrkräften und Schüler-/innen sehr gerne zur Verfügung.

Meine Aufgaben bestehen insbesondere darin, …

  • in vertraulichen Gesprächen mit Schülerinnen und Schülern die Situation während des Unterrichts und im Schulalltag zu erleichtern
  • durch Vermittlung zwischen Lehrkräften und Mitschüler-/innen die bestmöglichen schulischen Rahmenbedingungen zu schaffen
  • mit der Schulleitung die nötigen formalen Schritte zu besprechen, um Unterstützungsmaßnahmen wie z.B. individuelle Förderung, Nachteilsausgleich bzw. Notenschutz zu beantragen
  • Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern ein offenes Ohr für die Probleme im Schulalltag zu schenken

Kontaktmöglichkeit:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Weitere Ansprechpartner im Bereich der Schulberatung

  • Türkischsprachige Beratungslehrkraft für alle Schularten
    Staatliche Schulberatung, 86150 Augsburg, Beethovenstraße 4, Tel. (0821) 509160
  • Zentrale Studienberatung der Universität Augsburg
    Universitätsstraße 2, 86159 Augsburg, Tel. (0821) 5985147
  • Studienberatung an der Fachhochschule Augsburg, Frau Dr. Fink-Heuberger
    Baumgartner Str. 16, B 2.06, 86161 Augsburg, Tel. (0821) 5586-3273
  • Berufsberatung in der Agentur für Arbeit Donauwörth
    Zirgesheimerstraße 9, 86609 Donauwörth, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Krisendienst für psychiatrische Notfälle - rund um die Uhr erreichbar: 0800-6553000
  • Suchtberatungs- und Behandlungsstelle der Caritas
    Auf dem Kreuz 47, 86152 Augsburg, Tel. (0821) 3156-432
  • Drogenhilfe Schwaben e.V. Augsburg
    Joh.-Rösle-Str. 6, 86152 Augsburg, Tel. (0821) 3439010

Interessante Links zur Information und Recherche