Der Anmeldezeitraum zum Schuljahr 2020/21 beginnt am Montag, 02.03.2020 (8:30 Uhr) und endet am Freitag, 13.03.2020 (18:00 Uhr).

Die Online-Eingabe Ihrer Anmeldedaten ist jetzt bereits möglich.

 

Anmeldung an der Hans-Leipelt-Schule für das Schuljahr 2020/21

Mit diesem Online-Formular übermitteln Sie Anmeldedaten für das Schuljahr 2020/21 digital an die Hans-Leipelt-Schule.

Sie erhalten nach dem Ausfüllen und Absenden der Daten - in der Regel am nächsten Tag - eine Bestätigungs-E-Mail, der als Anhang unter anderem ein mit Ihren Daten vorausgefüllter Anmeldebogen beigefügt ist. Diesen bitten wir Sie auszudrucken, ggf. zu ergänzen und zu unterschreiben. Bei Minderjährigen ist unbedingt auch eine Unterschrift eines Erziehungsberechtigten erforderlich.

In der Bestätigungs-E-Mail wird Ihnen auch mitgeteilt, welche weiteren Unterlagen Sie zur Anmeldung benötigen (z.B. Lebenslauf, Zeugnisse, Ausbildungsnachweis ...).

Die endgültige Anmeldung erfolgt erst durch die Vorlage des unterschriebenen Anmeldebogens und der sonstigen Unterlagen im Sekretariat der Schule im Anmeldezeitraum vom 02.03.2020 bis 13.03.2020.

Datenschutzhinweis:

Die von Ihnen übermittelten Daten werden auf einem vor fremden Zugriffen geschützten Server im Schulverwaltungsbereich gespeichert. Die gesetzliche Grundlage der Speicherung von Schülerdaten sind die Artikel 85 und 85a des Bayerischen Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG). Ihre Daten werden, falls Sie trotz vorheriger Anmeldung zum Schuljahresbeginn nicht antreten, unverzüglich gelöscht. Ansonsten bleiben die Daten für die Dauer Ihres Schulbesuchs an der Hans-Leipelt-Schule zu Verwaltungszwecken (z.B. Zeugniserstellung) elektronisch gespeichert und werden nach Beendigung des Schulbesuchs gelöscht.

Eine Weitergabe von Daten an Personen außerhalb des Schulbereichs, insbesondere zu kommerziellen Zwecken, ist durch die oben genannten gesetzlichen Bestimmungen ausgeschlossen.

Am 14.02.2020 spielten die 13. Klassen den Schulsieger im Volleyball aus. Dazu duellierten sich vier 13. Klassen und ein Lehrerteam um den Turniersieg. Nach spannenden Jeder-gegen-Jeden-Begegnungen kam es im letzten Spiel zu einem wahren Endspiel zwischen den bis dahin noch ungeschlagenen Mannschaften der F13T und den Lehrern. Von Beginn an schon konnte sich das Lehrerteam einen kleinen Vorsprung herausspielen und diesen im Verlauf des Spiels immer weiter ausbauen, so dass zum Schluss mit 25:12 ein ungefährdeter Sieg des Lehrerteams zu Buche stand. Den dritten Platz belegte die Klasse B13W, gefolgt von den Teams der F13S auf Rang vier und der F13W auf Platz fünf.

Am 27. Januar 2020 jährte sich zum 75. Male der Tag der Hinrichtung Hans Leipelts, des Namensgebers unserer Schule.

Aus diesem Anlass fand eine würdige Gedenkveranstaltung statt, zu dem die Schulleitung gemeinsam mit dem historischen Verein für Donauwörth und Umgebung auch zahlreiche Personen des öffentlichen Lebens geladen hatte. Das Herzstück der Veranstaltung bildete ein Vortrag von Frau Angela Bottin, Historikerin aus Hamburg.

Einen Pressebericht zur Veranstaltung können Sie hier nachlesen.

Am Freitag, den 24.01.2020 hatten die Klassen F11W2, F11W4 und die F11I2 im Rahmen der fachpraktischen Anleitung jeweils die Gelegenheit, „echtes“ Falschgeld von echtem Geld zu unterscheiden.

Kleine Aufmerksamkeiten kommen in einer Beziehung immer gut an. Das gilt natürlich auch für die IHK-Schulpartnerschaft zwischen Hama und der Hans-Leipelt-Schule in Donauwörth.

Am Dienstag, den 21.01.2020, durften die Schülerinnen und Schüler der Klasse F13S auf den Zuschauerbänken im Amtsgericht Nördlingen Platz nehmen und dort insgesamt drei Verhandlungen mitverfolgen.

Im ersten Fall ging es um Verstöße gegen Weisungen in der Führungsaufsicht, im zweiten um Bedrohung. In beiden Fällen wurde eine Freiheitsstrafe verhängt. Die Schülerinnen und Schüler hatten im Anschluss jeweils die Möglichkeit, die Richterin und den Staatsanwalt zu befragen. Am Nachmittag ging es dann um den Tatbestand der gefährlichen Körperverletzung. 

"Es war vor allem hochinteressant zu sehen, was alles für einen Richter entscheidend ist, um über das Schicksal eines Angeklagten zu bestimmen und wie Richter, Staatsanwalt und Verteidiger miteinander agieren" - so eine Schüleräußerung im Nachgang.

 

Frau Stefanie Künast, die u.a. für unsere Schule zuständige Abiturientenberaterin der Donauwörther Agentur für Arbeit, bietet auch im aktuellen Schuljahr wieder Sprechstunden in unserem Schülercafé an, erstmals am Dienstag, 24. September.

Unter der Menüauswahl "Service" gibt es ab sofort ein neues Angebot für unsere Schülerinnen und Schüler oder auch interessierte Eltern - eine Art digitales Schwarzes Brett.