Geschichte/Sozialkunde (GSk)

lehrkr geschichte gsk

Unsere Lehrkräfte für Geschichte sowie Geschichte/Sozialkunde

Das Kombifach Geschichte/Sozialkunde wird in den Vorklassen, der BOS 12 sowie der FOSBOS 13 unterrichtet.
G/Sk an unserem Schultyp beschäftigt sich sowohl mit historischen Inhalten als auch mit politisch-gesellschaftlichen Fragen. Historisch sind in den Vorklassen die Weimarer Republik und der Nationalsozialismus die zentralen Themen, in der BOS 12 gibt der Lehrplan die Entwicklung der beiden deutschen Staaten nach 1945, den Kalten Krieg, die deutsche Wiedervereinigung, die Aufarbeitung zweier deutscher Diktaturen als Themen vor.

Während sich in den Vorklassen der Anteil des Sozialkundeunterrichts vor allem auf die historischen Grundlagen der heutigen BRD erstreckt, befasst sich der Unterricht der 12. Klassen politisch und soziologisch mit Aufgaben und Problemen der heutigen Zeit. Hierbei wird der Aufbau von nationalen und internationalen Institutionen (EU, NATO, …) aufgezeigt und wesentliche Themenfelder werden schwerpunktmäßig behandelt (Klimawandel, Medien, Globalisierung, etc.). Die Sozialkundelehrer haben dabei natürlich auch immer aktuelle Entwicklungen im Blick.

Der Unterricht in der 13. Klasse befasst sich im Wesentlichen mit einer Längsschnittbetrachtung von Herrschaftslegitimation sowie mit dem Nahostkonflikt. In allen drei Jahrgangsstufen können Schwerpunkte gesetzt werden. Pro Halbjahr wird eine Kurzarbeit (Stoffumfang maximal zehn Unterrichtsstunden) geschrieben, zusätzlich gehen mündliche Noten in die Errechnung der Gesamtnote ein.