Seit vielen Jahren unterstützen die Tafeln in Deutschland Menschen, die sich selbst nicht ausreichend mit Lebensmitteln versorgen können. Nicht nur Corona hat die Not vieler verstärkt, sondern auch der Krieg in der Ukraine trägt dazu bei, dass immer mehr Männer, Frauen und Kinder auf die Hilfe der Tafeln angewiesen sind.

Leider stoßen diese mittlerweile oftmals an ihre Grenzen, weil es zu viele Hilfsbedürftige und zu wenige Spenden gibt. Auch bei der Donauwörther Tafel fehlt es zurzeit an fast allem.

Als aus diesen Gründen ein Hilferuf unsere Schule ereilte, war es für das SOR-Team („Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“) eine Ehrensache, dass hier geholfen werden musste. Fleißig gestalteten die Schüler Flyer und Plakate, zogen durch die Klassen und informierten ihre Mitschüler*innen.

Das Ergebnis der Sammelaktion kann sich durchaus sehen lassen. Stolz überreichte das Team am 13. Juli 2022 Frau Strobel von Caritas Donauwörth die zahlreichen haltbaren Lebensmittel für die Hilfesuchenden an der Tafel.

spendenübergabe tafel